Die Homeschooling-Mentor*innen bieten mittwochs von 17 bis 19 Uhr in der vhs Rottenburg eine „Beratungsstunde“ für Eltern mit Migrationsgeschichte an. 

Das niedrigschwellige Angebot startet am 3. März 2021 und findet regelmäßig statt. Interessierte Eltern können ohne Anmeldung zur „Beratungsstunde“ gehen. Dort erhalten sie technische Unterstützung für den reibungslosen Umgang mit Endgeräten. Die Mentor*innen beantworten Fragen und geben Ihr technisches Know-how weiter. 

Darüber hinaus haben Eltern die Möglichkeit sich nach Vereinbarung mit den Mentor*innen in der vhs zu treffen. Ansprechpartner ist der Projektkoordinator Yannick Ceutche, E-Mail: info@homeschooling-rottenburg.de, Telefon 0176 38442242 (Montag bis Freitag 17 bis 20 Uhr und samstags von 9 bis 17 Uhr). Eine Dolmetscherin/ ein Dolmetscher steht bei Bedarf bei den Treffen der Eltern mit den Mentor*innen zur Verfügung. Unter strikter Einhaltung der aktuellen Hygienemaßnahmen wird die Sprachmittlung über einen Bildschirm übertragen. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage www.homeschooling-rottenburg.de.

Träger des Projekts „Homeschooling:aber sicher!“ sind die Stadtverwaltung Rottenburg am Neckar und die vhs in Kooperation mit den Schulen. Das Projekt wird vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg gefördert.

Die Sprechstunde findet nicht während der Osterferien statt.

Ab sofort gibt es für Eltern mit Migrationsgeschichte technische Unterstützung beim Homeschooling. Ehrenamtliche Mentor*innen helfen beim Umgang mit Endgeräten. 
 
Die Homeschooling-mentor*Innen sind Rottenburger*innen, die Erfahrung und Kenntnisse beim Umgang mit Computern haben. Sie besuchen eine Schulung zu Fragen rund um das Bedienen von iPads, PCs und Laptops und kennen sich mit Homeschooling bestens aus. Sie üben individuell mit Eltern das Bedienen von Endgeräten ein und beantworten Fragen. Bei Bedarf wird bei den Treffen ein Dolmetscher oder eine Dolmetscherin hinzugezogen. 
 
Eltern, die Interesse an das kostenlose Angebot haben, können sich an den IT-Experten Yannick Ceutche (Projektkoordination „Homeschooling: aber sicher!“) wenden, E-Mail: info@homeschooling-rottenburg.de,Telefon 0176 38442242.
 
Die Treffen der Eltern mit den Homeschooling-mentor*innen finden aufgrund der aktuellen Situation unter strikter Einhaltung der gültigen Hygienemaßnahmen in der vhs statt.
 
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage www.homeschooling-rottenburg.de.
 
Träger sind die Stadtverwaltung Rottenburg am Neckar und die vhs in Kooperation mit den Schulen. Das Projekt wird vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg gefördert. 

Die Homeschooling-Mentor*innen bieten mittwochs von 17 bis 19 Uhr in der vhs Rottenburg eine „Beratungsstunde“ für Eltern mit Migrationsgeschichte an. (Wichtig: In den Schulferien findet die Beratungsstunde nicht statt)

Das niedrigschwellige Angebot startet am 3. März 2021 und findet regelmäßig statt. Interessierte Eltern können ohne Anmeldung zur „Beratungsstunde“ gehen. Dort erhalten sie technische Unterstützung für den reibungslosen Umgang mit Endgeräten. Die Mentor*innen beantworten Fragen und geben Ihr technisches Know-how weiter. 

Darüber hinaus haben Eltern die Möglichkeit sich nach Vereinbarung mit den Mentor*innen in der vhs zu treffen. Ansprechpartner ist der Projektkoordinator Yannick Ceutche, E-Mail: info@homeschooling-rottenburg.de, Telefon 0176 38442242 (Montag bis Freitag 17 bis 20 Uhr und samstags von 9 bis 17 Uhr). Eine Dolmetscherin/ ein Dolmetscher steht bei Bedarf bei den Treffen der Eltern mit den Mentor*innen zur Verfügung. Unter strikter Einhaltung der aktuellen Hygienemaßnahmen wird die Sprachmittlung über einen Bildschirm übertragen. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage www.homeschooling-rottenburg.de.

Träger des Projekts „Homeschooling:aber sicher!“ sind die Stadtverwaltung Rottenburg am Neckar und die vhs in Kooperation mit den Schulen. Das Projekt wird vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg gefördert.